Follow us on twitter

You are here

Dürfen Sie einen Einzehntel-Elternurlaub nehmen, wenn Sie im Unterrichtswesen beschäftigt sind?

Für das Unterrichtswesen ist der Anspruch auf die Auszeit oder Arbeitszeitverkürzung in den Vorschriften der zuständigen Gemeinschaft festgeschrieben, d.h. je nach Fall in den Vorschriften der Deutschsprachigen Gemeinschaft (Ostbelgien), der Französischen Gemeinschaft (Föderation Wallonien-Brüssel) oder der Flämischen Gemeinschaft.

Die föderalen Vorschriften regeln lediglich die Bedingungen für die Bewilligung der Unterbrechungsleistung und greifen nur, wenn der Elternurlaub im Vorfeld von der zuständigen Gemeinschaft bewilligt wurde.

Die föderalen Vorschriften hinsichtlich des Einzehntel-Elternurlaubs, die für den öffentlichen Sektor und das Unterrichtswesen am 01.08.2019 in Kraft getreten sind, sollen es lediglich dem LfA ermöglichen, gegebenenfalls eine monatliche Unterbrechungsleistung im Rahmen dieser neuen Elternurlaubsform zu zahlen. Diese Neuerung in den föderalen Vorschriften hinsichtlich der Leistungsbewilligung hat keine automatische Anpassung der gemeinschaftlichen Vorschriften zur Folge. Ob der Einzehntel-Elternurlaub für die Personalmitglieder des Unterrichtswesens und der PMS-Zentren eingeführt wird, entscheidet also letztendlich die zuständige Gemeinschaft.

Wenn Sie in einer Schule oder einem PMS-Zentrum arbeiten, müssen Sie sich also bei Ihrem Personaldienst oder direkt bei der Gemeinschaft, die für Sie zuständig ist, erkundigen, um zu erfahren, ob und unter welchen Bedingungen der Einzehntel-Elternurlaub für Sie möglich ist.

Ihr Büro suchen

Top