Follow us on twitter

You are here

Landesamt für Arbeitsbeschaffung

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Ihren lokalen Arbeitsamt. Die Adressen sind im Telefonbuch oder auf der Website: www.lfa.be

Share

Übergang von einem Zeitkredit zu einem thematischen Urlaub und Wiederaufnahme des Zeitkredits

Infoblatt

T117

Zuletzt aktualisiert am
28-11-2016

Sie arbeiten im Privatsektor und nehmen einen Zeitkredit (mit Begründung, ohne Begründung oder im Laufbahnendesystem). Nach oder während der Auszeit oder Verkürzung der Arbeitsleistungen möchten Sie einen thematischen Urlaub, nämlich einen Elternurlaub, einen Urlaub wegen medizinischen Beistands oder einen Urlaub wegen Palliativpflege in Anspruch nehmen.

In diesem Infoblatt werden bestimmte Fragen beantwortet, wie beispielsweise: Ist der Übergang überhaupt möglich? Wenn ja, welche Formalitäten müssen erledigt werden? Darf ich nach dem thematischen Urlaub meinen Zeitkredit wieder aufnehmen?

Ist der Übergang vom Zeitkredit zum thematischen Urlaub möglich?

Ja. Allerdings muss ein Unterschied gemacht werden, zwischen dem Übergang zum thematischen Urlaub nach Ablauf des Zeitkredits und dem Übergang zum thematischen Urlaub während eines Zeitkredits, der noch am Laufen ist.

Darf ich einen thematischen Urlaub nach Ablauf des Zeitkredits nehmen ?

Ja. Da Ihr Zeitkredit abgelaufen ist, können Sie einen thematischen Urlaub beanspruchen, wenn die Zugangsbedingungen, die diesem Urlaub eigen sind, erfüllt sind.

Darf ich einen thematischen Urlaub während eines laufenden Zeitkredits nehmen ?

Es ist nicht möglich, einen Zeitkredit und einen thematischen Urlaub zur gleichen Zeit zu nehmen.  Außerdem wird der laufende Zeitkredit durch den Antrag auf den thematischen Urlaub nicht ausgesetzt.

Daraus folgt, dass Sie den laufenden Zeitkredit zuerst förmlich abbrechen müssen, bevor Sie einen thematischen Urlaub nehmen können.  Diese Abbruchmöglichkeit ist kein Rechtsanspruch.  Mit anderen Worten muss Ihr Arbeitgeber dem Abbruch zustimmen.  Diese Zustimmung muss sich sowohl auf das Prinzip als auch auf das Datum des Abbruchs des Zeitkredits beziehen.

Wenn der Arbeitgeber nicht Einverstanden ist, dass Sie den Zeitkredit abbrechen, müssen Sie ihn bis zum ursprünglich vorgesehenen Enddatum fortsetzen.  In einem solchen Fall, dürfen Sie den thematischen Urlaub nicht zum gewünschten Zeitpunkt während Ihres Zeitkredits aufnehmen.  Sie sind also gezwungen, darauf zu warten, dass Ihr Zeitkredit abgelaufen ist, bevor Sie den thematischen Urlaub beantragen.

Wenn der Arbeitgeber dem Abbruch des Zeitkredits zustimmt, können Sie den thematischen Urlaub ab dem Tag nach dem Ende des Zeitkredits aufnehmen, dies vorausgesetzt, dass die Bedingungen für den Zugang zum thematischen Urlaub erfüllt sind.  

Welche Formalitäten muss ich erledigen, um einen thematischen Urlaub zu erhalten ?

Bei einem Antrag nach Ablauf des Zeitkredits

Sie müssen bestimmte Verwaltungsschritte erledigen, die je nach der Art von thematischem Urlaub verschieden sind (siehe weiter).

Bei einem Antrag während eines laufenden Zeitkredits

Wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist, dass Sie Ihren Zeitkredit abbrechen, müssen Sie dem Büro des LfA, von dem Sie abhängen, das genaue Datum des Abbruchs des Zeitkredits schriftlich mitteilen (siehe weiter).  Hierzu können Sie die Meldung einer Änderung in den Angaben zur Laufbahnunterbrechung / zum Zeitkredit / zum thematischen Urlaub , die auf www.lfa.be erhältlich ist, verwenden.

Auf Basis dieser Meldung wird das Büro des LfA den laufenden Zeitkredit abbrechen und die Zahlungen der Zulagen im Rahmen des Zeitkredits einstellen.  Zur Bestätigung des Abbruchs erhalten Sie einen Revisionsbescheid C62.  Eine Kopie dieses Bescheids wird Ihrem Arbeitgeber zugeleitet.

Nb: Wenn die Meldung über den Abbruch dem Büro des LfA nachträglich zukommt, nämlich zu einem Zeitpunkt, wo Ihnen schon Zulagen für den Zeitraum nach dem Abbruch gezahlt wurden, werden Sie die zu viel gezahlten Zulagen erstatten müssen.

Verfahren zur Beantragung des thematischen Urlaubs

Wenn Ihr Zeitkredit zu Ende ist (entweder durch Ablauf der ursprünglich vereinbarten Zeitraums oder durch Abbruch mit der Zustimmung Ihres Arbeitgebers), können Sie den thematischen Urlaub beantragen.  Hierzu müssen Sie das Antragsverfahren befolgen, das dem ins Auge gefassten thematischen Urlaub eigen ist.

Unabhängig davon, für welche Art von thematischem Urlaub Sie sich entschieden haben, sieht das Antragsverfahren als erster Schritt immer die schriftliche Benachrichtigung des Arbeitgebers vor.  Durch dieses Schriftstück benachrichtigen Sie ihn von:

  • Ihrer Absicht, den ins Auge gefassten thematischen Urlaub zu nehmen (je nach Fall den Elternurlaub, den Urlaub wegen medizinischen Beistands oder den Urlaub wegen Palliativpflege);
  • dem gewünschten Einsetzungsdatum;
  • der gewünschten Unterbrechungsform (Vollzeit, Halbzeit oder Einfünftel);
  • der Dauer dieser Unterbrechung. 

Achtung! Die Benachrichtigungsfristen sind verschieden, je nach dem, ob Sie einen Elternurlaub, einen Urlaub wegen medizinischen Beistands oder einen Urlaub wegen Palliativpflege beantragen.  Theoretisch sind diese Fristen nicht variabel.  Sie können jedoch in beiderseitigem Einverständnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer geändert werden.

Außerdem müssen Sie bei einem Urlaub wegen medizinischen Beistands oder einem Urlaub wegen Palliativpflege dem Arbeitgeber obligatorisch eine Bescheinigung des behandelnden Arztes der Person besorgen, die den medizinischen Beistand oder die Palliativpflege benötigt.  Bei einem Elternurlaub müssen Sie dem Arbeitgeber eine Kopie der Geburts- oder Adoptionsurkunde des Kindes besorgen, für welches Sie den Urlaub beantragen.

Erst dann, nachdem die Modalitäten des thematischen Urlaubs mit Ihrem Arbeitgeber vereinbart wurden (Einsetzungsdatum, Dauer, ...), reichen Sie Ihr Antragsformular C61 SF beim Büro des LfA ein, von dem Sie abhängen. (siehe weiter). 

Der Antrag auf den thematischen Urlaub kann dem LfA online mithilfe einer dazu vorgesehenen Webanwendung geschickt werden.  Sie finden alle Informationen über den Onlineantrag auf dieser Website.  Der Antrag kann dem LfA aber auch per Einschreiben gesandt werden.  Das von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular C61 SF muss dem Büro des LfA, von dem Sie abhängen, spätestens 2 Monate nach dem Einsetzungsdatum des thematischen Urlaubs geschickt werden.

Näheres über das Antragsverfahren (Frist, in welcher Sie den Arbeitgeber schriftlich benachrichtigen müssen, Belege, die zu liefern sind,...) und über die Regeln, die je nach dem gewünschten thematischen Urlaub zu beachten sind (Dauer pro Antrag, Höchstdauer, Regeln in puncto Vereinbarkeit mit anderen Tätigkeiten oder Einkünften,...) erfahren Sie im

  • Infoblatt T19, was den Elternurlaub betrifft ;
  • Infoblatt T18, was den Urlaub wegen medizinischen Beistands betrifft ;
  • Infoblatt T20, was den Urlaub wegen Palliativpflege betrifft.

Die Leistungsbeträge im Rahmen der thematischen Urlaube finden Sie in der Rubrik "Beträge" auf dieser Website.

Darf ich nach dem thematischen wieder einen Zeitkredit nehmen?

Ja. Wenn der thematische Urlaub zu Ende ist, können Sie einen neuen Antrag auf Zeitkredit bei Ihrem Arbeitgeber einreichen.

Achtung!  Der neue Antrag wird den Vorschriften unterliegen, die zum Zeitpunkt der Einreichung beim Arbeitgeber und beim LfA gelten.  Daraus folgt, dass sie möglicherweise nicht mehr denselben Anspruch auf den Zeitkredit und/oder auf die für den Zeitkredit vorgesehenen Unterbrechungszulagen haben werden, sollte sich die Gesetzgebung zwischen dem Zeitkreditantrag vor der Inanspruchnahme des thematischen Urlaubs und dem neuen Zeitkreditantrag, nach dem thematischen Urlaub, geändert haben.

Nb: Als Ausnahme von diesem allgemeinen Grundsatz gilt Folgendes: Wenn der Zeitkredit, den Sie vor dem thematischen Urlaub genommen haben, in Anwendung des KAA Nr. 77bis erhalten wurde (dieses KAA war vor dem 01.09.2012 in Kraft), wird der neue Zeitkreditantrag, nach dem thematischen Urlaub, als eine Verlängerung des ursprünglichen Zeitkredits gelten und somit gemäß den Vorschriften, die früher galten, bearbeitet werden können.  Aber Achtung, damit diese Ausnahme zum Tragen kommt, muss der nach dem thematischen Urlaub beantragte Zeitkredit unbedingt derselbe sein, wie vor dem thematischen Urlaub.  Es muss sich also um dieselbe Art von Zeitkredit (mit Begründung, ohne Begründung oder Laufbahnende) und um dieselbe Form von Unterbrechung (Vollzeit, Halbzeit oder Einfünftel) handeln.

Bei einem Zeitkredit mit oder ohne Begründung muss ebenfalls darauf hingewiesen werden, dass von der höchstzulässigen Anspruchsdauer die Zeitkreditzeiträume abzuziehen sind, die Sie vor dem thematischen Urlaub genommen haben.

Die Tatsache, dass Sie einen neuen Antrag auf Zeitkredit stellen müssen, bedeutet, dass Sie sämtliche Verwaltungsschritte aufs Neue durchlaufen müssen: Benachrichtigung des Arbeitgebers und dann Übermittlung eines neuen Antragsformulars an das LfA (siehe weiter).

Näheres über die Regeln des Übergangs von einem thematischen Urlaub zu einem Zeitkredit erfahren Sie im Infoblatt  T.... auf dieser Website.

Wenn Sie nähere Informationen über die Bestimmungen in Sachen Zeitkredit benötigen, die derzeit bei Ihrem Arbeitgeber (die Bedingungen für den Anspruch auf den Zeitkredit selbst) und beim LfA (die Bedingungen für den Leistungsanspruch) gelten, lesen Sie:

  • das Infoblatt T150, was das allgemeine System des Zeitkredits, mit oder ohne Begründung, betrifft;
  • das Infoblatt T157, was die Regeln für die Berechnung des Zeitkredits mit oder ohne Begründung betrifft;
  • das Infoblatt T151, was den Zeitkredit im Laufbahnendesystem betrifft.

Büro des LfA, das für die Bearbeitung Ihrer Akte zuständig ist

Ihr Antrag wird vom Büro des LfA bearbeitet, das für Ihren Wohnort örtlich zuständig ist.  Als Ausnahme von dieser Regel gilt Folgendes: Wenn Sie in einem anderen Land des Europäischen Wirtschaftsraums wohnen (Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Niederlande,...) hängen Sie vom Büro des LfA ab, das für die Gemeinde des Betriebssitzes Ihres belgischen Arbeitgebers örtlich zuständig ist. 

Auskunft über die Bearbeitung Ihrer Akte erteilt das für Sie zuständige Büro des LfA.

Wenn Sie wissen möchten, welches Büro des LfA für Sie zuständig ist, tragen Sie einfach die Postleitzahl der Gemeinde Ihres Wohnsitzes (bzw. die Postleitzahl der Gemeinde des Betriebssitzes Ihres belgischen Arbeitgebers) in die dafür vorgesehene Suchmaschine auf dieser Website ein.

Top