You are here

Ich habe bereits 36 Monate mit der Begründung "Bildung" genommen. Werde ich jetzt noch 51 Monate einen Zeitkredit mit der Begründung "Betreuung" erhalten können?

Nein, Sie werden die Möglichkeit haben, einen Zeitkredit mit der Begründung "Betreuung" zu nehmen, jedoch nur für eine Höchstdauer von 15 Monaten (und nicht etwa 51 Monaten). Die Anspruchsdauer, die für die Begründungen "Betreuung" vorgesehen ist, kommt nicht zu der Anspruchsdauer hinzu, die für die Begründung „Bildung“ vorgesehen ist. Konkret müssen die früher bereits genommenen Zeiträume mit der Begründung "Betreuung und Bildung" in Kalendermonaten abgezogen werden, während die Zeiträume von Laufbahnunterbrechung und/oder Zeitkredit ohne Begründung, die früher eventuell bereits genommen wurden, in Vollzeitäquivalent, d.h. im Verhältnis zur Unterbrechungsbruchzahl, von den 51 Monaten, die für den Zeitkredit mit Begründung "Betreuung" vorgesehen sind, abgezogen werden müssen.

Achtung! die ersten 12 Monate Vollzeitäquivalent von Laufbahnunterbrechung/Zeitkredit ohne Begründung, die bereits genommen wurden, werden nicht vom Kredit des Urlaubsanspruchs im Rahmen des Zeitkredits mit Begründung – und für Anträge mit einer nach dem 31.05.2017 ergangenen schriftlichen Benachrichtigung des Arbeitgebers auch nicht vom Kredit des Leistungsanspruchs – abgezogen.

Ihr Büro suchen

Top