Follow us on twitter

You are here

Share

Das LfA nimmt an der Aktionswoche #EU4FairWork teil

24-09-2020

#EU4FairWork ist eine Europäische Sensibilisierungskampagne gegen nicht angemeldete Arbeit. Die Kampagne betont insbesondere die zahlreichen Vorteile der angemeldeten Arbeit. Das LfA nimmt an der Aktionswoche #EU4FairWork teil.

Die Aktionswoche #EU4FairWork startet am 21. September 2020. Alle föderalen Inspektionsdienste (LISVS, FÖD Beschäftigung, LIKIV, LSS und LfA) werden in Zusammenarbeit mit dem Dienst für Sozialinformation und -ermittlung (SIRS) Kontrollen durchführen, unter der Aufsicht der Europäischen Arbeitsbehörde (EAB). Eine engere Zusammenarbeit mit Portugal und Litauen wird auch den Austausch von Best practices ermöglichen.

Eine Zusammenfassung der Aktionswoche finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission  

Erste gemeinsame Aktion, koordiniert von der EAB

Zum ersten Mal wird Belgien unter der Aufsicht der Europäischen Arbeitsbehörde mit zwei anderen europäischen Mitgliedstaaten zusammenarbeiten. Am 21. September 2020 hat Belgien in Zusammenarbeit mit Portugal und Litauen eine Kontrollaktion durchgeführt. Zur Bekämpfung der nicht angemeldeten Arbeit werden von der EAB entwickelte Instrumente und Verfahren angewendet.

Möchten Sie Näheres über diese Kampagne erfahren?

Besuchen Sie dann die Website des SIRS. Die Informationen auf dieser Website gibt es aber nur auf Französisch und Niederländisch.

Ihr Büro suchen

Top