You are here

Thematischer Urlaub im Privatsektor / Zeitkredit – Erhöhung des Unterbrechungsgeldbetrags für Alleinerziehende

parent
10-09-2021

In Anwendung des Königlichen Erlasses vom 31.08.2021 (BS 10.09.2021 - IK 01.07.2021) wird das Unterbrechungsgeld bei thematischem Urlaub und bei Einfünftel-Zeitkredit mit Begründung für alleinstehende Arbeitnehmer, die eine Einelternfamilie bilden, erhöht.

Die Unterbrechungsgelderhöhung bei thematischem Urlaub gilt für egal wie alte Arbeitnehmer des Privatsektors die, im Rahmen eines thematischen Urlaubs, eine Auszeit nehmen oder ihre Arbeitszeit auf eine Halbzeit, um ein Fünftel oder um ein Zehntel verkürzen, um ein Kind zu betreuen (Elternurlaub, Urlaub wegen medizinischen Beistands, Urlaub für Palliativpflege oder Urlaub für nahestehende Hilfspersonen).

Für die Erhöhung kommen diejenigen infrage, die nachfolgende Bedingungen kumulativ erfüllen:

  • nur mit einem Kind zu Lasten, oder nur mit Kindern, von denen mindestens eines zu Lasten ist, zusammenwohnen;
  • mit dem zusammenwohnenden Kind ersten Grades verwandt sein, oder mit seiner täglichen Erziehung beauftragt sein;
  • des Weiteren muss das Kind:
    • im Falle eines Elternurlaubs unter 12 Jahren alt sein;
    • im Falle eines Urlaubs wegen medizinischen Beistands oder für Palliativpflege unter 18 Jahren alt sein.
    • NB: Diese Altersgrenzen werden auf 21 Jahre angehoben, wenn das Kind eine Beeinträchtigung aufweist.

Die Unterbrechungsgelderhöhung bei Einfünftel-Zeitkredit gilt für alle Arbeitnehmer, die nur mit einem Kind zu Lasten, oder nur mit Kindern, von denen mindestens eines zu Lasten ist, zusammenwohnen, und zwar unabhängig von der geltend gemachten Begründung (Betreuung, Kind oder Bildung).

Die neuen Unterbrechungsgeldbeträge finden Sie auf der Website des LfA.

Arbeitnehmer, die die Bedingungen erfüllen, erhalten die Erhöhung automatisch.

Ihr Büro suchen

Top