You are here

Was ist der Unterschied, im Rahmen des Laufbahnende-Zeitkredits, zwischen dem Urlaubsanspruch beim Arbeitgeber und dem Leistungsanspruch beim LfA?

  • Das kollektive Arbeitsabkommen Nr. 103 bestimmt, dass der Laufbahnende-Zeitkredit beim Arbeitgeber noch immer ab 55 Jahren (Regelfall) in Anspruch genommen werden kann, wenn alle Zugangsbedingungen erfüllt sind (25 Jahre Berufslaufbahn als Arbeitnehmer, 2 Jahre Betriebszugehörigkeit und tatsächliche Beschäftigung in den vorangegangenen 24 Monaten mit der erforderlichen Arbeitszeit). In bestimmten Ausnahmefällen, die im KAA Nr. 103 definiert sind, kann der Laufbahnende-Zeitkredit jedoch schon ab 50 Jahren erhalten werden.
  • Im Regelfall wird der Arbeitnehmer die Leistungen des LfA aber erst ab vollendetem 60. Lebensjahr beantragen können. Als Ausnahme von dieser Regel können die Leistungen bereits zwischen 55 und 59 Jahren bewilligt werden, falls ein überberufliches KAA und ein sektorielles KAA geschlossen wurden, welche die Anwendung von abweichenden Bedingungen ermöglichen.

Wenn Sie Ihren Antrag bei Ihrem Arbeitgeber vor Vollendung des 60. Lebensjahres stellen und kein KAA abgeschlossen wurde, welches abweichende Bedingungen für den Bezug von Unterbrechungsgeld vorsieht, wird der Laufbahnende-Zeitkredit Ihnen ohne Unterbrechungsgeld des LfA bewilligt.

Ihr Büro suchen

Top